Menschen mit Handicap

Erfahren Sie hier mehr über unsere Behindertenbeauftragte und unseren Berater für Barrierefreiheit.

Graf, Lisa – Behindertenbeauftragte

Als Mutter einer körperbehinderten Tochter durfte ich seitens der Gemeinde und dem gemeindlichen Kindergarten große Unterstützung erfahren. Besonders als es 1997 darum ging, einen integrativen Kindergartenplatz zu bekommen. Auch als der Übertritt in die Schule vor der Tür stand, wurde wiederum von Seiten der Schule viel geholfen. Mit großem Mut und Eifer hat sich die Schule dem Thema Inklusion gewidmet.

Über 15 Jahre war ich in der Vorstandschaft des Vereins zur Förderung der gemeinsamen Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder e.V. Geretsried aktiv. Hier habe ich über 8 Jahre die Vereinszeitschrift erstellt und veröffentlicht. Gerne bin ich bereit mein Wissen weiterzugeben.

Dankbar für die Unterstützung aus der Gemeinde möchte ich nun den Menschen mit Behinderung in unserem Umfeld Mut machen, sich für die eigenen Belange einsetzen zu dürfen. Viel liegt an den persönlichen Kontakten und dem eigenen Engagement, das es möglich macht, Türen zu öffnen.

Bahle, Nikolaus -Leitung der Arbeitsgruppe „Barrierefreies Münsing“, erster Vorstand vom VdK Ov – Münsing/Holzhausen, Vdk Zertifizierter Prüfer und Berater für Barrierefreiheit

Aufgrund meiner ehrenamtlichen Tätigkeit im VdK Ortsverband Münsing, möchte ich mich für alle sozialen Belange in unserer Gemeinde einsetzen und meine Erfahrungen einbringen,

  • im Bereich des sozialen Wohnungsbaus,
  • bei der Erstellung und Aktualisierung entsprechener Kartenwerke zur Übersicht,
  • über barrierefreie Objekte wie "Weelmap.org" und "Weg mit den Barrieren",
  • bei der Mitarbeit am Freizeitkompass des Landkreises

In der Arbeitsgruppe „Barrierefreies Münsing“ möchten wir insbesondere die Selbstbestimmung und Eigenständigkeit der Menschen mit Handicap bei der Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft nach Maßgabe der UN-Behindertenrechtskonvention von Menschen mit Handicap fördern.
Das umfasst folgende Aufgaben:

  • Gestaltung einer barrierefreien Umwelt (räumliche und kommunikative Barrieren)
  • Barrierefreie Gestaltung und technische Ausstattung kommunaler Liegenschaften, die öffentlich zugänglich sind
  • Barrierefreie Gestaltung der öffentlichen Verkehrsräume sowie der Freizeitstätten und Anlagen
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Inklusion der Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen
  • Zugang der Menschen mit Behinderung zu öffentlichen Informationen auch in leichter Sprache

Es liegt mir auch sehr viel an der guten Zusammenarbeit mit allen Arbeitsgruppen der Agenda Soziales.